Hygienekonzept Ortsgruppe Norden-Nordsee / Landesgruppe Ems-Ostfriesland Stand 23.06.2020

 Folgende Regelungen wurden für die Ortsgruppe getroffen:

  1. Mit der Teilnahme am Unterricht bestätigen die Teilnehmer die Einhaltung der Hygiene- und Trainingsgrundsätze.
  2. Das gesamte Übungsgelände inklusive Parkplatz darf ausschließlich von den Übungsleitern und Teilnehmer der aktuellen Übungsgruppen betreten werden. Auf Begleitpersonen bzw. Besucher muss verzichtet werden.
  3. Beim Betreten und Verlassen des Übungsgeländes, muss ein Mund-und-Nasen-Schutz getragen werden. Der Mindestabstand von 2 Meter ist einzuhalten.
  4. Das Gelände darf nur kurz vor Trainingsbeginn betreten und sollte unverzüglich nach Trainingsende wieder verlassen werden.
  5. Desinfektionsmittel werden am Eingang zum Übungsgelände und am Eingang zum jeweiligen Übungsplatz bereitgestellt.
  6. Begrüßungsrituale wie Händeschütteln oder Umarmungen haben zu unterbleiben
  7. Sofern im Übungsbetrieb der Mindestabstand von 2 Meter eingehalten wird, muss kein Mund-und-Nasenschutz getragen werden. Sollte jedoch der Mindestabstand nicht eingehalten werden können, ist ein Mund-und-Nasenschutz anzulegen.
  8. Um Warteschlangen am Eingang zu verhindern, starten und enden die einzelnen Übungsgruppen jeweils um 15 Minuten zeitversetz. Es erfolgt keine physische Kontaktaufnahme mit Teilnehmern der anderen Übungsgruppen
  9. Eine Übungsgruppe besteht aus max. 8-10 Teilnehmer inklusive Übungsleiter. Pro Tag und Platz wird nur eine Übungsgruppe zugelassen. Daher werden die Übungsgruppen auf mehrere Wochentage verteilen:
 
Samstag 14:00 - 15:00 Uhr Junghunde I  
  14:15 - 15:15 Uhr  Junghunde II     
  14:30 - 15:30 Uhr  Welpen 
  14:45 - 15:45 Uhr  BGVP-Vorbereitungsgruppe                                          
     
Freitag 18:30 – 20:00 Uhr Agility                                                  
     
Mittwoch 18:30 – 19:30 Uhr Leistung I      
  18:45 – 19:45 Uhr  Leistung II      
  1. Teilnehmer müssen sich im Vorfeld verbindlich beim jeweiligen Übungsleiter anmelden.
  2. Der Auf- und Abbau der Geräte erfolgt von den Übungsleitern/Teilnehmern auf Anweisung der Übungsleiter, hierbei werden Schutzhandschuhe getragen. Nach Gebrauch werden die genutzten Geräte durch den Übungsleiter gereinigt und desinfiziert.
  3. Das Vereinsheim wird ausschließlich zur Nutzung der Sanitäranlagen geöffnet. In den Sanitäranlagen stehen jeweils Handwaschbecken, Flüssig-Seife, Desinfektionsmittel und Einmalhandtücher in ausreichender Menge zur Nutzung bereit. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz ist im Sanitärbereich erforderlich.
  4. Die Bezahlung in Höhe von drei Euro erfolgt passend beim Betreten des Platzes kontaktlos. (Kein Geldwechsel möglich)
  5. Die Kontaktdaten (Name, Anschrift und Telefonnummer) der Teilnehmer werden erfasst, für eine eventuelle Nachverfolgung von Infektionsketten für drei Wochen aufbewahrt und anschließend vernichtet.
  6. Personen die Krankheitssymptome zeigen, die den Symptomen einer COVID-19-Erkrankung zugeordnet werden könnten oder Kontakt zu erkrankten Personen hatten dürfen das Übungsgelände nicht betreten.
  7. Personen, die einer Risikogruppe angehören ist der Unterricht untersagt.
  8. Das Einhalten der Regeln wird ständig durch den Übungsleiter überwacht, bei Verstößen gegen diese Regeln erfolgt ein sofortiger Trainingsausschluss.